Bewegung im Schulalltag

"Fit durch Bewegung" wird an unserer Schule nicht nur durch Einzelaktionen umgesetzt, sondern ist auch im normalen Schulalltag präsent.

 

1. Arbeitsgemeinschaften, die Bewegung fördern

  

 

   Cheerleading

   Klettern

   Ballspiele

  

2. Vielfältige Bewegungsreize in der Pause

   Spielhof mit Kletterwand und Spielgeräten

   Pausenspielkisten

Seile, Bälle, Federballspiele und vieles mehr stehen den Schülern in den Pausen zur Verfügung. Jede Klasse hat vom Elternbeirat eine Spielkiste bekommen, die regelmäßig Nachschub erhält.

 

Einige unser Ehrengäste:

Fr. Schöller, Schulbürgermeister Dr. Gsell und aus dem Vorstand der Schöller-Stiftungen Herr Hattenberger, Herr Dr. Hechtel und Herr Sußbauer

Die Schöller-Stiftungen haben uns dieses wunderbare Geschenk gemacht.
An dieser Stelle ein riesengroßes DANKESCHÖN !

Vielen Dank auch unserem Kooperationspartner, dem Post SV Nürnberg, ohne dessen Bemühen und Wirken das Vorhaben “Kletterwand” wohl kaum hätte verwirklicht werden können.

Klettern und Gleichgewicht halten in den Pausen

Unser Spielhof

Unseren Spielhof gibt es seit 2007. Damals durften die Schüler ihre Ideen und Wünsche einbringen und fleißig mitplanen. Mehr dazu ist unter “Planung und Bauphase” zu lesen.

Mit viel Spaß und Freude nutzen die Kinder der Dr.-Theo-Schöller- Grundschule nun den Spielhof mit seinen Spielgeräten. Dort kann man sich austoben, springen, laufen, wippen, rutschen, klettern oder sich schwindelig drehen lassen….

Nicht nur in der Pause, sondern auch in einzelnen Sportstunden, nach der Schule oder zwischen zwei anstrengenden Stunden können die Kinder nach Lust und Laune ihrem Bewegungsdrang nachgehen und an der frischen Luft mit anderen gemeinsam spielen. Und danach lernt sich´s auch wieder besser….

finanziert durch den Elternbeirat, aufgestockt im SJ 2009/10

Der Elternbeirat der Schule finanziert neue Pausenkisten -ein herzliches Dankeschön!

Am Montag, den 18.02.08 bekam jede Grundschulklasse eine neue Pausenkiste voller Bälle, Springseile, wasserfesten Unokarten, Tischtennisschlägern, Wurfscheiben und vieles mehr. Und damit gleich so richtig losgespielt werden konnte, wurde die erste Pause um 15 Minuten verlängert. Was für ein Vergnügen!