Elternkindveranstaltung: Kinderlebensmittel und Werbung - Was ist dran? - Was ist drin?

Bei unserem Eltern-Kind-Workshop „Kinderlebensmittel und Werbung – Was ist drin? Was ist dran?“ am 08.11.2018 war die Schulküche wieder voll besetzt. Im Rahmen unseres Gesundheitsprojektes „Fit ist der Hit“ hatten wir auch in diesem Schuljahr die Eltern mit ihren Kindern aus den 2., 3. und 4. Klassen eingeladen. Zu dieser Veranstaltung bei uns an der Dr.-Theo-Schöller-Schule nahmen insgesamt 19 Mamas und Papas mit ihren Kindern teil.

Frau Schober, Ernährungsberaterin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), begrüßte uns sehr herzlich und führte uns durch einen abwechslungsreichen und interessanten Abend.

Gleich zu Beginn zeigte sie uns bereitgelegtes Obst und Gemüse, Vollkornprodukte und Milchprodukte. Lebensmittel also, die wir laut (DGE) mehrmals pro Tag verzehren sollten.

Wenig später machten wir uns ans Werk und schnitten eifrig Paprikaschoten in Streifen, Gurken- und Radieschen in Scheiben, zupften Salatblätter, steckten Gemüse auf Spießchen, rollten, schnitten ein und schnitten ab.

Danach betrachten wir unsere Ergebnisse und staunten, denn wir entdeckten plötzlich Tomatenherzen, Gurkenfächer, Cocktailgläser aus ausgehöhlten Gurken, Gurkenschlangen, Blumen aus Karottenscheiben, Gesichter auf Brote und Wraps, Bananengeister, Bananenleuchttürme und vieles mehr.

Aus einfachen Lebensmitteln brachten wir Kunstwerke hervor. Kunstwerke, die wenig kosten, fit machen, bunt aussehen und lecker schmecken.

Mit diesen Lebensmitteln versorgen wir unsere Kinder mit wichtigen Nährstoffen, die sie für ein gesundes Heranwachsen und für die Leistungsfähigkeit in der Schule benötigen, so Frau Schober.

Nun ließen wir uns unsere Kreationen am Tisch in gemütlicher Runde besonders gut schmecken und hatten auch die Möglichkeit Fragen zu stellen, die Frau Schober kompetent und fachmännisch beantwortete sowie mit Beispielen aus ihrer Beratertätigkeit ergänzte.

Wir verstanden, dass Kinder aus ernährungsphysiologischer Sicht keine speziellen Kinderlebensmittel brauchen, die häufig zu viel Zucker, Salz und ungünstiges Fett enthalten. Außerdem sind sie oft mit unnötigen Geschmacks-, Zusatz- und Farbstoffen versehen.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Schober für den gelungenen Abend, der uns viel Freude bereitet hat, und vielen Dank für ihre Unterstützung bei unserem Gesundheitsprojekt.