2018/19

Neues von der Dr.-Theo-Schöller-Schule

„Achtung! Bitte kein Licht!“ galt am 3.5.19 für alle Klassenzimmer, denn an diesem Tag fand der erste Umwelttag an unserer Grundschule statt.

Es gab viele verschiedene Aktionen.

Die Klassen 1a, 1b und 1/2ja behandelten das Thema Insekten und / oder Schmetterlinge.
Die Klasse 1c befasste sich mit dem Buch „Der kleine Umweltschreck“ und Umweltschutzregeln.
Die Klasse 1/2jb nahm sich die Themen „Plastik und Strom“ vor.
Die Klasse 2a las das Sachbilderbuch „Ein Wassertropfen auf Reisen“ und überlegte sich Wasserspartipps.
Die Klasse 2b machte „Müll-Art“, wie zum Beispiel einen Geldbeutel aus einem Tetrapack.
Die Klasse 4a bastelte einen Traumfänger aus alten CDs.
Die Klassen 2c und 3a sammelten Plastikmüll und kreideten „Schutzbotschaften“ auf den Boden.
Die Klasse 4c befasste sich mit Mülltrennung, -vermeidung und Recycling.
Die anderen Klassen behandelten das Thema „Strom sparen“.

Unsere Umwelt freut sich über das Engagement und sagt herzlichen Dank!

Am letzten Tag vor den Osterferien sahen sich alle Klassen das Theaterstück "Hans im Glück" an.
Die Aufführung wurde mit  viel Einfallsreichtum dargeboten, trotz der wenigen Mittel (2 Schauspieler, 1 großer Zeichenblock, 1 Stift und einem Blockständer). Für das Publikum gab es auch Einiges zum Mitmachen, was alle immer wieder in den Bann zog.

In der Klasse 3c fand der Workshop "Achtung Grenze" an zwei Tagen statt. Die Kinder nahmen interessiert und aktiv daran teil.

Am Freitag, 1.3. durften sich alle Kinder der Grundschule verkleiden. Sie kamen als Polizisten, Cowboys, Prinzessin, Blumenmädchen, Vampire, Hexen, Fußballer, Känguru, Meerjungfrau, Clown, Hai, usw. Damit feierten sie mit ihren Klassenlehrerinnen und hatten viel Spaß.

Rettet die Bienen – eine Meldung an alle Umweltschulen! Ein für die Bienen und für die Artenvielfalt wichtiger Volksentscheid brauchte Unterstützung!
Doch was ist ein Volksentscheid überhaupt und warum müssen Bienen gerettet werden? Und warum sind sie denn sooo wichtig? Auf Honig könnte man schließlich verzichten! Marmelade kann man ja auch aufs Frühstücksbrötchen schmieren. Doch ohne Bienen, keine Marmelade! Ohne Bienen würde das Angebot an Lebensmitteln ziemlich dürftig aussehen – um nicht zu sagen, Bienen sind für uns Menschen im Grunde lebenswichtig!
Keine Frage! Da wollten die Schüler für Tiere natürlich helfen! Doch bei so einem Volksentscheid dürfen nur die Erwachsenen ihre Stimme abgeben. Deshalb berichteten die Tierfreunde allen Kindern aus den Klassen, die sie besuchen durften, dass die Bienen in Gefahr sind und baten sie, ihren Eltern davon zu erzählen. Wer mithelfen wollte brauchte nur den "Bienenretter-Zettel" zuhause abgeben. Die engagierten Bienenretter freuten sich über die zahlreiche Mithilfe und vor allem als sie erfuhren, dass der Volksentscheid Erfolg hatte.

Vielen Dank an alle Unterstützer!