Der Herbstbaum

Eine Fantasiereise (Schuljahr 2010/11 Kl 1b)

Fantasiereisen können Kindern dabei helfen, sich zu entspannen, sich selbst zu entfalten, Ängste und Stress abzubauen und sich somit ausgeglichener zu fühlen. Gleichzeitig können Fantasiereisen die Kreativität, die Lernbereitschaft und das Selbstbewusstsein fördern. Die Kinder lassen in entspannter Atmosphäre die Geschichten auf sich wirken und können so für eine gewisse Zeit aus ihrem Schulalltag entfliehen und in eine selbst geschaffene Fantasiewelt eintauchen.

Zuerst ein paar Stilleübungen, damit wir ruhig werden und bewusst atmen:

Wir legen die Handflächen aneinander und reiben sie ganz lange – jetzt legen wir die Hände auf den Bauch und spüren die Wärme !
Kannst du deine Lunge aufblasen ? Stelle dir vor, du bist ein Luftballon !
Lege die Hände auf deinen Bauch und spüre deinen Atem !
Atme langsam ein und hebe die Schultern – atme dann aus und lasse die Schultern wieder sinken !
Die Finger und Arme wollen auch gelockert sein:
Wir spreizen die Finger und atmen ein ! Beim Ausatmen machen wir eine Faust !
Wir machen die Arme ganz lang und klappen die Hände nach oben und unten !
Im Atemrhythmus drehen wir die Hände nach außen und innen !
Was kannst du alles hören ?
Wir spielen „Ich höre was, was du nicht hörst“ – eine Triangel ist das Zeichen dafür, ganz still zu sein und nur den Geräuschen im und um das Klassenzimmer herum zuzuhören.
Was hast du alles gehört ? Der Erzählball wird weitergegeben und jeder kann seine Geräusche beschreiben. Habt ihr das auch gehört ?
Wir lassen eine Feder schweben:
Wer kann die Feder ganz leise zu seinem Nachbarn schweben lassen ?
Stell dir vor, du bist ganz leicht - wie diese Feder - und fliegst davon !

Der Herbstbaum:
Die Kinder legen ihren Kopf ganz entspannt auf den Tisch, eine leise Musik leitet die Geschichte vom Herbstbaum ein, der sich ganz sanft im Wind wiegt und hin und her bewegt…

Schließe deine Augen, wenn du magst !

Spüre deinen Atem, wie er durch die Nase ein- und ausströmt !

Stelle dir vor, du gehst über eine herrliche, weiche Wiese bis zu einem großen, alten Baum !

Die Sonne strahlt durch seine Äste, der Wind bläst sanft die Blätter durch die Luft……

Wir malen unsere Gedanken und Träume zu der Geschichte auf:

Was hast du gesehen/erlebt ?