Zu Beginn des Schuljahres 2011/12 beschloss das Sportteam, dass neben dem alljährlichen Tanzwettbewerb ein Ballspielturnier als ein weiterer sportlicher Event stattfinden soll. Dafür wurden die beiden Ballspiele Völkerball und Brennball vorgeschlagen. Jede Klasse sollte nun im Unterricht beide Ballspielarten einüben und sich für eine der beiden entscheiden. Nach einer gewissen Übungsphase legten sich die Klassen fest: Die ersten und zweiten Klassen entschieden sich mehrheitlich für Brennball, die dritten und vierten Klassen wählten Völkerball. Am 27.5.11 fand das Brennballturnier statt. Es wurde in zwei Gruppen gespielt. Zuerst spielten die Klassen der Gruppe 1: 1/2ja, 1a und 1b. Nach einer spannenden Spielphase stellte sich ein knapper Sieger heraus. Die Klasse 1/2jb gewann das Gruppenspiel mit 21 Punkten vor Klasse 1b mit 19 Punkten und Klasse 1a mit 16 Punkten.

Anschließend spielten die Klassen der Gruppe 2: 1/2jb, 2a und 2b. Mit großem Eifer versuchten die Schüler Punkte zu sammeln. Nach jeweils zehn Minuten Spielzeit stand ein klarer Sieger fest. Die Klasse 2b führte mit 26 Punkten vor Klasse 1/2ja mit 22 Punkten und Klasse 2a mit 18 Punkten.

Am 30.5.11 wurde das Völkerballturnier durchgeführt. Auch hier wurde in zwei Gruppen gespielt. Zuerst traten die dritten Klassen in zehnminütigen Spielen gegeneinander an. Jede Klasse konnte sich in drei Spielen gegen die Parallelklassen beweisen. Ein klarer Sieger stand erst nach einem Entscheidungsspiel der Klassen 3a und 3b fest. Die Klasse 3b konnte das Halbfinalspiel für sich gewinnen.

Anschließend spielten die vierten Klassen gegeneinander. Die Spieler zeigten großen Einsatz und Siegeswillen. Nach drei spannenden Spielen stand die Klasse 4b als eindeutiger Sieger fest.

Auf die Siegerklassen im Brennball 1/2jb und 2b und auf die Siegerklassen im Völkerball 3b und 4b wartete eine besondere Herausforderung: Sie traten am Sportfest in Finalspielen gegeneinander an. Die beiden Finalsieger, die Klassen 3b und 2b bekamen eine „eiskalte“ Belohnung: einen Eisgutschein für die ganze Klasse!

Auch wenn es nur einen Sieger geben kann, Spaß hat es doch allen gemacht – und darauf kommt es schließlich an!

Katja Schilling