Endlich war es wieder soweit: Am 8.März fand der alljährliche Vorlesewettbewerb der Schöller-Grundschule in der Turnhalle statt! Die zwei besten Leser jeder Klasse zeigten ihr Können und traten gegeneinander und gegen die Leser der Parallelklassen an. Trotz des Wettbewerbcharakters stand die Freude am Lesen im Mittelpunkt. Zuerst wurde ein geübter Text vorgetragen. Diesen hatten die lesebegeisterten Schüler in der Vorwoche täglich fleißig geübt. Die Mitschülerinnen und Mitschüler sowie die Eltern der Vorlesekinder fieberten natürlich mit. Im Anschluss kam mit dem unbekannten Text die Königsdisziplin. Für die Zuhörer war es beeindruckend, wie engagiert und mutig die Vorleser sich dieser Herausforderung stellten. Beim guten Vorlesen kommt es auf Verständlichkeit, Flüssigkeit und die Betonung an. Da alle Vorleser ihre Aufgabe so toll bewältigten, war es für die Jury nicht immer einfach, ihre Entscheidungen zu treffen. Am Ende des Lesewettbewerbs bekamen alle Teilnehmer als Zeichen der Anerkennung eine Lesezeichen und Schokolade. Die drei Erstplazierten durften sich zudem über Medaillen freuen.

Ein herzliches Dankeschön an die Jury und alle Mitwirkenden und Helfer. Der Lesewettbewerb war ein voller Erfolg!