Am 27.4.18 fand eine Autorenlesung in der großen Turnhalle statt.

Der Autor Dirk Petrick hat Teile aus dem Buch „Max und das Geheimnis des Wurzelmagiers“ vorgelesen. Dirk Petrick ist auch Synchronsprecher. Er kam als Elf verkleidet in die Turnhalle.

Im Buch ging es um einen Jungen. Der Opa von ihm erzählte ihm immer Geschichten mit Elfen und Feen. Die Mutter von dem Jungen namens Max fand das gar nicht schön. Eines Nachts wurde Max von einem kühlen Luftzug geweckt. Danach hat es in einer Ecke gepoltert. Max hatte große Angst. Plötzlich stand in seinem Zimmer ein großes Wesen. Es sagte: „Ich suche meinen Zauberstab.“ Max stellte dem Wesen sehr viele Fragen. Dabei waren auch Sachen, die dem Wesen nicht gefielen. Es nahm Max mit in seine Höhle. Max sah in der Höhle viele schöne Bilder hängen. Er glaubte es nicht, dass dieses hässliche Wesen mal eine schöne Fee war. Max suchte den Ausgang und hat dabei Efeu kennengelernt. Das Wesen zeigte ihm den Ausgang: oben an der Decke. Damit Max hinaus konnte, musste er sagen, wie schön das Wesen war. Am nächsten Tag suchten ihn seine Mutter und sein Opa…

Der Autor hat auch seine anderen Bücher und CDs vorgestellt. Mir hat es gefallen!

                                                                                                                                                                  Lucia, Kl. 3a