Tierschutz - Schüler für Tiere Nürnberg

 

  Alle Tierfreunde aufgepasst!
  Tieren helfen ist gar nicht einmal so schwer …
  Du bist nämlich schon ein Tierheld, wenn du im Geschäft
  die Mütze mit dem Pelzbommel liegen lässt, obwohl sie sehr
  schick ist. Du kannst sogar Kuchen essen oder Haarshampoo
  kaufen und gleichzeitig Tieren helfen. 
  Es gibt viel, was DU tun kannst … Schweine, Kühe, Hühner, 
  Ponys, Straßenhunde … Zootiere, Zirkustiere, Regenwaldtiere ….  
  brauchen Hilfe! Für sie wollen wir uns aktiv einsetzen!



Und wir sind nicht alleine, denn es gibt noch viele andere „Schüler-für-Tiere-Gruppen“.

Zusammen sind wir Schüler-für-Tiere e.V.!  Zusammen können wir viel bewegen!

Schüler für Tiere e.V. wurde 2014 zum dritten Mal in Folge von der UNESCO im Bereich "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet!

Im Schuljahr 2018/19

AG "Schüler für Tiere und kleine Erdschützer" im Einsatz für Tiere und Umwelt


Kursleitung: Christine Lindner

Ort :  Zi 015

Zeit: Gruppe 1: Di 12.15 - 13.00 Uhr  /  Gruppe 2: Do 11.30 - 12.15 Uhr



Vergangene Angebote

Im Schuljahr 2017/18:   AG "Vogelfreunde" vom 21.11.17 - 19.12.17

Im Schuljahr 2016/17:   Workshop "Hühnerfreunde" / Workshop "Delfine & Wale" / AG "Bienen und Enten helfen" (6 Termine)

Im Schuljahr 2015/16:   ganzjährig AG "Tierschutz" / ab dem 2. Halbjahr AG "Infoteam" / Workshop "Tierschutztheater"

Das Infoteam war unsere Spezialeinheit. Es bereitete Präsentationen zu Tierschutzinfos vor und lud alle, die Lust hatten, dazu ein.
Die Infoaktionen wurden per Handzettel vorher angekündigt und fanden in einer Pause statt.

 

Einige unserer Tierhelden
 

 

Gruppe 1 (2015/16) AG Tierschutz - Schüler für Tiere Nürnberg mit ihren Kuscheltieren

Gruppe2  (2015/16)  AG Tierschutz - Schüler für Tiere Nürnberg mit den Hunden Loopi, Nelly, Lanya & Jolie

Das Tierschutz-Infoteam mit einigen Helfern bei der ersten Infoaktion zum Thema Ponykarussell (2015/16)


Hinweis:

Mit Tierschutz beschäftigte sich auch die AG Herz für Tiere (SJ 2014/15), deren Beiträge hier ebenfalls zu finden sind.
Besondere Anerkennung verdiente die Teilnahme am Tierschutzwettbewerb des bmt zum Thema "Tiere in unserer Ernährung".
Den Kindern wurde der Preis für "Reichweite" verliehen, was mit 500 € belohnt wurde. Das Geld kam in vollem Umfang den Tieren zu Gute!



Die AG Schüler für Tiere bekam Besuch von der Nürnberger Presse, denn die Kinder haben eine Menge Spenden für die Streunerhilfe Ungarn e.V. gesammelt. Viele Dinge kauften sie von ihrem eigenen Taschengeld. Doch auch zuhause haben die Tierfreunde nach brauchbaren Dingen für die Hunde in Ungarn gesucht, um ihnen zu helfen! Die "Spendenbox" für die Streunerhilfe ist ja ein Langzeitprojekt, für das sich die Schüler für Tiere noch einiges einfallen lassen werden.

Vögel, Katzen, Hunde, Hasen, Schafe ...

Ganz verschiedene Tiere ... Aber an einem Tag im Jahr zur selben Uhrzeit haben sie alle Angst!


Erst sahen wir uns ein bezauberndes Tiervideo mit vielen Tieren an! "Oh, wie süß!", hörte man die Tierfreunde begeistert ausrufen!

Klar, dass jeder helfen wollte, als sie erfuhren, dass all diese Tiere zur selben Zeit große Angst bekämen.

Das Rätseln begann! Welcher Tag  sollte das sein? Vor was sollten alle Angst haben? Und noch dazu zur gleichen Uhrzeit!

Da verwandelten sich alle in ihr Lieblingstier und legten sich zum Schlafen nieder ....
Plötzlich ...  "PENG!" Ein Knall nach dem anderen, ein Zischen, ein Prasseln, ein Rums ... Es wollte nicht aufören!

Einige Kinder dachten erst es wären Schüsse. Doch ein Blick auf das Video, das der Laptop abspielte, gab die richtige Antwort:
Es waren Raketen und Kracher, die den höllischen Lärm verursachten. Klar, jedes Jahr um 0 Uhr an Silvester zünden die Leute davon eine Menge an und erfreuen sich an der Ballerei!

Die Tierfreunde verstanden sofort, welche Panik die Tiere haben mussten! Doch wie können wir helfen?
Ganz einfach: Kein oder nur wenig Feuerwerk machen und möglichst vielen Leuten davon erzählen und darum bitten, Rücksicht zu nehmen.

Dafür bekamen die Schüler für Tiere Flyer in verschiedenen Größen. Manche nahmen einen großen Flyer, um ihn an einen gut sichtbaren Platz zu hängen.
Die kleinen Flyer wollten die Kinder an Freunde und Bekannte weitergeben. Einige Tierfreunde waren so voller Tatendrang, dass sie gleich ganz viele Flyer einpackten.

Doch was sagt man eigentlich, wenn man so ein Bildchen weitergibt?
Den Kindern fiel dazu eine Menge ein und jeder sprach freundlich! Das ist ganz wichtig!

Danke liebe Tierfreunde fürs Helfen und Gutes-Tun!

 

Schöne Neuigkeiten!

Unsere Schule möchte helfen! Und zwar den Tieren der Streunerhilfe in Ungarn!
Denn wir sammeln für sie fleißig Sachspenden. Diese könnt ihr in die Spendenbox in der 2c werfen.
Einmal im Monat wird sie geleert. Dann treten eure Gaben die Reise nach Ungarn an, wo sich die Fellnasen schon darauf freuen.

Was gebraucht wird, seht ihr hier. Es steht auch auf einem Plakat, das ihr vor der 2c findet.
Weiter unten erfahrt ihr mehr über die Streunerhilfe!

Macht alle eifrig mit beim Helfen und Glücklichmachen!

Streunerhilfe-Spendenbox_3  Streunerhilfe-Spendenbox_5 

 Info zum Verein

Die Streunerhilfe Ungarn e.V. ist ein eingetragener Verein, der im Jahre 2013 gegründet wurde.
Er verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Alle Mitglieder und Helfer engagieren sich ehrenamtlich.

Vorstand der Streunerhilfe Ungarn e.V. ist Sabine Schuh. Sie ist aus Fürth nach Ungarn gezogen, um den Hunden dort zu helfen. Momentan befinden sich auf ihrer Pflegestelle 11 Hunde, um die sie sich Tag und Nacht liebevoll kümmert. Sie versorgt sie mit Nahrung, trainiert mit ihnen, fährt in die verschiedenen Tierkliniken, schenkt ihnen Liebe und Zuwendung usw. Das alles ist mit immensen Kosten verbunden, die nur durch Spenden abgedeckt werden, da der Verein sich selbst finanziert - nicht durch Sponsoren, Firmen o.ä.

Ziele

  • Das Elend der Hunde und Katzen lindern
  • Den Streunern helfen – ihnen ein schönes Leben schenken
  • Die Menschen zum Nachdenken bewegen
  • Aufklärung der Menschen
  • Verringerung der Anzahl der Streuner

 

Wie die Ziele erreicht werden sollen

  • Es werden Pflegestellen eingerichtet, die Hunde, Katzen etc. aufnehmen, sie versorgen, behandeln und vermitteln
  • Menschen werden über Tiere aufgeklärt, um sie zum Nachdenken und zum besseren Umgang mit ihren Tieren zu bewegen
  • Aufklärung über die Vorteile einer Kastration
  • Unterstützung der ärmeren Hundebesitzer (Hunde in die Tierkliniken fahren, die Kastrationen finanziell unterstützen)


Unterstützung beim Bau eines Tierheims

Momentan wird zudem der Bau des Tierheims in Füzesabony von der Streunerhilfe tatkräftig unterstützt. Dem alten Tierheim wurde gekündigt. Nun muss so schnell wie möglich ein neues Tierheim gebaut werden, um den Umzug von den ca. 200 Tieren zu ermöglichen. 


Wie kann die Streunerhilfe Ungarn e.V. unterstützt werden?

  • Es gibt Sammelstellen für Sachspenden, davon zwei in Fürth
  • Gartenstr.17 90762 Fürth- Jörg Schuh (Hauptsammelstelle), Waldringstr.37 90765 Fürth – Dagmar Raucher
  • Einkaufen über gooding (ohne Mehrkosten) à https://einkaufen.gooding.de/streunerhilfe-ungarn-e-v-42083
  • Geldspenden per paypal à Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Geldspenden per Überweisung IBAN: DE69 7625 0000 0040 5732 22
  • BIC: BYLADEM1SFU
  • Sparkasse Fürth

Wo erhalten Sie mehr Informationen?

  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Facebook https://facebook.com/Streunerhilfe-Ungarn-ev-599330320156689