Tierschutz - Schüler für Tiere Nürnberg

 

  Alle Tierfreunde aufgepasst!
  Tieren helfen ist gar nicht einmal so schwer …
  Du bist nämlich schon ein Tierheld, wenn du im Geschäft
  die Mütze mit dem Pelzbommel liegen lässt, obwohl sie sehr
  schick ist. Du kannst sogar Kuchen essen oder Haarshampoo
  kaufen und gleichzeitig Tieren helfen. 
  Es gibt viel, was DU tun kannst … Schweine, Kühe, Hühner, 
  Ponys, Straßenhunde … Zootiere, Zirkustiere, Regenwaldtiere ….  
  brauchen Hilfe! Für sie wollen wir uns aktiv einsetzen!



Und wir sind nicht alleine, denn es gibt noch viele andere „Schüler-für-Tiere-Gruppen“.

Zusammen sind wir Schüler-für-Tiere e.V.!  Zusammen können wir viel bewegen!

Schüler für Tiere e.V. wurde 2014 zum dritten Mal in Folge von der UNESCO im Bereich "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet!

Im Schuljahr 2018/19

AG "Schüler für Tiere und kleine Erdschützer" im Einsatz für Tiere und Umwelt


Kursleitung: Christine Lindner

Ort :  Zi 015

Zeit: Gruppe 1: Di 12.15 - 13.00 Uhr  /  Gruppe 2: Do 11.30 - 12.15 Uhr



Vergangene Angebote

Im Schuljahr 2017/18:   AG "Vogelfreunde" vom 21.11.17 - 19.12.17

Im Schuljahr 2016/17:   Workshop "Hühnerfreunde" / Workshop "Delfine & Wale" / AG "Bienen und Enten helfen" (6 Termine)

Im Schuljahr 2015/16:   ganzjährig AG "Tierschutz" / ab dem 2. Halbjahr AG "Infoteam" / Workshop "Tierschutztheater"

Das Infoteam war unsere Spezialeinheit. Es bereitete Präsentationen zu Tierschutzinfos vor und lud alle, die Lust hatten, dazu ein.
Die Infoaktionen wurden per Handzettel vorher angekündigt und fanden in einer Pause statt.

 

Einige unserer Tierhelden
 

 

Gruppe 1 (2015/16) AG Tierschutz - Schüler für Tiere Nürnberg mit ihren Kuscheltieren

Gruppe2  (2015/16)  AG Tierschutz - Schüler für Tiere Nürnberg mit den Hunden Loopi, Nelly, Lanya & Jolie

Das Tierschutz-Infoteam mit einigen Helfern bei der ersten Infoaktion zum Thema Ponykarussell (2015/16)


Hinweis:

Mit Tierschutz beschäftigte sich auch die AG Herz für Tiere (SJ 2014/15), deren Beiträge hier ebenfalls zu finden sind.
Besondere Anerkennung verdiente die Teilnahme am Tierschutzwettbewerb des bmt zum Thema "Tiere in unserer Ernährung".
Den Kindern wurde der Preis für "Reichweite" verliehen, was mit 500 € belohnt wurde. Das Geld kam in vollem Umfang den Tieren zu Gute!



"Light the Sky" - Lichter für Tiere!
Am Spendenstand in der Nürnberger Innenstadt


Fünf besonders fleißige Tierfreunde der AG Schüler für Tiere wollten so richtig viel helfen!
Sie kamen mit ihren Eltern und zum Teil auch mit ihren Geschwistern extra zum Stand in die Innenstadt und sammelten über zwei Stunden lang Geld für die Tiere!

Das war ein wirklich brillianter Einsatz, denn fremde Leute anzusprechen und sie um eine Spende zu bitten erfordert eine sehr große Portion Mut und viel Hilfsbereitschaft! Noch dazu kamen sagenhafte 430 € zusammen!

Ihr seid die Helden!

Vielen Dank auch allen Lehrkräften, die den Schüler für Tiere in der Schule ein Plätzchen-Tütchen gegen eine Spende abnahmen!
An dieser Stelle gilt besonderer Dank natürlich den Eltern, die für die Aktion mit ihren Kindern leckere Plätzchen und Lebkuchen gebacken hatten!

Die Kinder der AG Schüler für Tiere waren mächtig aktiv und setzten sich stark ein!

Für den Spendenstand "Light the Sky", der am 7.12. in der Innenstadt für die Animals Angels sammelte, wurden Kerzen mit Wünschen für Tiere gestaltet, tierfreundliche Plätzchen gebacken und eingetütet. Es halfen sogar einige Tierfreunde beim Spenden sammeln mit (vgl. Beitrag Light the Sky).

Die Tiere sagen herzlichen Dank fürs Helfen! Bravo!

Auch in der Schule sammelten wir, denn einige Lehrerinnen wollten ebenfalls helfen! Das fanden alle SPITZE!


„Herzlich willkommen zur Vogelweihnacht“, eröffnete Expertus, der blaue Papagei die Feier. 


Er war begeistert! Fast 50 Vogelfreunde waren extra früher aufgestanden, um sich um Punkt 7.30 Uhr in der Ruhezone zu Ehren der Vögelchen zu versammeln und sie zu beschenken!

„Psst! … Seid ganz still!“, rief Expertus dann ganz geheimnisvoll. Und bald konnten es alle in der Dunkelheit hören … das liebliche Vogelgezwitscher … und die Geschichte vom kleinen, hungrigen Vögelchen ….

Aber das war noch nicht alles und irgendwie lag ein sanfter Zauber in der Luft ...

P.S.
Mit diesem Festchen wurde die Pausen-Ruhezone ganz offiziell als "Winter-Futterstelle" für Vögel eingeweiht. Außerdem bewirbt sich die Schule mit der Hilfsaktion der Vogelfreunde und einem zweiten Projekt für das Prädikat "Umweltschule". Also feste Daumen drücken!

Wie wäre es mit einer Futterstelle für Vögel in der Pausenhof-Ruhezone?

Da gab es nichts zu überlegen ... Das wäre genial!
Und schon waren fast 30 Vogelfreunde zusammengetrommelt, die bereit waren, die Ärmel hochzukrämpeln und sich für Vögel stark zu machen.

Aber warum brauchen die Vögel im Winter überhaupt so dringend unsere Hilfe? Expertus, der schlaue Papagei und ein hungriges Vögelchen nahmen die Kinder mit auf eine kleine Zeitreise, die genau eine Stunde dauerte. Als diese vorbei ist, ist das Vöglein schwach und kraftlos, denn es hat nichts zu fressen gefunden und kaum mehr Energie sich warm zu halten. „Kopf hoch, bei uns kannst du dich bald satt fressen!“

Doch zuerst musste gelernt werden, was die kleinen Piepmätze denn fressen dürfen. Expertus brachte zu diesem Zweck viele Sachen mit und ließ die Kinder zunächst vermuten. Später wurde mit Hilfe von Info-Bildchen geprüft wer Recht hatte. Dann wusste jeder, dass Vögel kein Brot und nichts Salziges bekommen dürfen. 

Schon beim nächsten Mal waren die Vogelhäuschen da! Nicht eins, nicht zwei, nicht drei .... sondern ... 26 Stück !!! Denn 22 Vogelfreunde wollten ein eigenes Häuschen für zuhause. Um so besser ... somit gibt es 22 Futterplätze mehr! Mit Feuereifer wurden die Häuschen bemalt! Dabei besuchte uns sogar eine Dame von der Nürnberger Presse und wir kamen in die Zeitung! Später füllten wir Futter in die Häuschen, hängten sie auf und lernten Wichtiges zur Pflege der Futterstelle. Zum Beispiel darf das Futter nicht nass werden!

Damit war unser Einsatz für die Vögel aber noch nicht beendet! Wir wollten mit allen, die Lust hatten, eine Vogelweihnacht feiern und unsere Gäste fürs Vögelfüttern begeistern. Zu diesem Zweck und auch, um ihnen zu erzählen, was man wissen muss, übten wir ein kleines Vogelfutter-Liedchen ein.

Dann noch schnell noch die Einladungen verteilen …
Wie viele wohl kommen werden?
Wir waren sehr gespannt!