Dass Gemüse gesund ist, wussten wir, die Klasse 1/2ja, ja schon längst. Nun wollten wir uns auch einmal ansehen wie es am Feld wächst. So machten wir uns auf zu den Scherzer-Gemüsefeldern im Knoblauchsland.

Dort hat uns Andy allerlei gezeigt und erzählt. Zwar war schon vieles abgeerntet, aber es war auf alle Fälle noch genug da: Zucchini, Weißkohl, Rotkohl, Feldsalat, Lollo Rosso, Karotten, Kartoffeln, Wirsing und Fenchel. Wir wissen jetzt auch, dass es eine männliche und weibliche Zucchini gibt und dass der Wirsing riesengroße Blätter hat. Die werden allerdings abgemacht, da der Wirsing ohne sie schöner aussieht. Aber Andy hat uns verraten, dass sie genauso gut schmecken wie der Rest. Interessant war auch, dass die Kartoffel quasi Babys bekommt. Wenn man Kartoffeln ernten möchte, muss man einfach eine Kartoffel in die Erde stecken und etwas warten. Sie treibt dann aus und bringt später circa 6 neue Kartoffeln hervor. Das kann man auch in seinem Garten oder in einem großen Blumentopf ausprobieren.

Später gingen wir mit schweren Tüten bepackt nach Hause, denn wir bekamen ganz viel geschenkt. Das war ein wirklich tolles Erlebnis. Vielen vielen Dank !