Einblicke aus den letzten Schuljahren

Schwerer oder leichter als Wasser?

Fieber, das bedeutet: hohe Temperatur! Ständig berichten Zeitungen und in den Nachrichten kann man es oft hören: „Auf der Erde wir es immer wärmer.“

Schuld daran, dass sich das Klima verändert ist der Mensch.

Warum? Abgase aus Fabriken, Kraftwerken, Heizungen, Autos und Flugzeugen sammeln sich in der Lufthülle um die Erde. Die Abgase bilden eine unsichtbare Gashülle rund um den Globus. Dadurch kann die Wärme, die durch die Sonnenstrahlen auf der Erde landet, nicht wieder in den Weltraum zurückstrahlen. Wie unter dem Glasdach einer Gärtnerei wird sie zurückgehalten. Auf diese Weise droht uns bald ein Hitzestau. Denn ein Fenster zum Lüften hat die Erde im Weltall leider nicht.

Das Milchzahngebiss hat unten und oben jeweils 4 Schneidezähne, 2 Eckzähne und 4 Backenzähne. Das konnten wir am Bauplan ablesen. Ein genauer Blick in den Mund hat uns die Form der Zähne verraten. Aber es war gar nicht so einfach die verschiedenen Zähne nachzuformen. Nach etwas Übung bekamen wir das aber in den Griff wie man sieht.

Am Mittwoch, den 27.06.12 besuchten wir zusammen mit einer Frau vom Bund Naturschutz den Goldbach an der Wöhrder Wiese.

Wir erforschten die Gewässergüte, indem wir Tiefe, Breite, Farbe, Geruch, Uferbewuchs und Fließgeschwindigkeit des Goldbachs untersuchten. Danach durften wir endlich auch selbst ins Wasser. Ausgestattet mit Sieben und Schüsseln fingen wir verschiedene Kleintiere im Goldbach und untersuchten sie mithilfe von Becherlupen. Die Auswertung des Tierbestands im Wasser verriet uns, dass die Qualität des Wassers in diesem Bachs insgesamt gut ist. Dennoch fanden wir verschiedenen Müll im Wasser und stellten fest, dass die Wassergüte im Laufe der Zeit eher abgenommen hat.

Das Planschen und Waten in Wasser und Schlamm machte uns allen besonders großen Spaß. ein kleines Highlight war außerdem die Kugel Eis auf unserem Rückweg in die Schule.

Rate mal, was wächst denn da ?

Im Knoblauchsland auf den Feldern von Herrn Rottner gab es viel zu entdecken und zu staunen. Schauen - Riechen - Schmecken - Anfassen ... so machte das Lernen großen Spaß, obwohl es doch recht kalt dort draußen war. Aber das Bisschen Frieren hat sich gelohnt, denn Andy hat uns nicht nur eine Menge interessanter Dinge erzählt, sondern uns auch reichlich mit gesunden Leckereien beschenkt So gingen wir später mit vollen Taschen und vielen neuen Erfahrungen nach Hause.

 

Vielen Dank für diese tolle Führung !