Auswertung gesundes Pausenfrühstück am Stichtag
29. 04. 2022


– Klasse 1 a: 90,5%
– Klasse 1 b: 83,3%
– Klasse 1 c: 81,8%
– Klasse 1/2ja: 95%
– Klasse 1/2jb: 85%
– Klasse 2 a: 62,5%
– Klasse 2 b: 73,7%
– Klasse 2 c: 85%
– Klasse 2 d: 80%
– Klasse 3 a: 72,2%
– Klasse 3 b: 88,2%
– Klasse 3 c: 85,7%
– Klasse 3 d: 86,4%
– Klasse 4 a: 61,1%
– Klasse 4 b: 77,7%
– Klasse 4 c: 72,7%


>> 11 Klassen haben unser gesetztes Ziel erreicht und mind. 75% der Kinder hatten am Stichtag ein komplett gesundes Pausenbrot dabei! Bravo!!!


>> Diese 11 Klassen erhalten als Anerkennung einen Gutschein für eine Stunde Pausenverlängerung auf dem Schulhof oder in der Ruhezone.


>> Insgesamt hatten an diesem Tag von 313 Kindern 252 ein komplett gesundes Pausenbrot dabei! Das sind 80,5 %!


>> Die meisten Kinder hatten ein gesundes Pausenbrot mit gesundem Getränk dabei, es fehlte nur etwas „Grünes“ (Obst/Gemüse):
das waren insg. 295 Kinder! Das sind ca. 94,2 %!


>> Ein ungesundes Pausenbrot (Milchschnitte, Nutella, süßes Getränk, o.ä.) hatten an diesem Tag 15 Kinder dabei! Das sind 4,8 %!


>> Bei nur 2 Kindern hat das Pausenbrot an diesem Tag ganz gefehlt! Das sind 0,6 %!


Fazit:

Im Vergleich zur letzten Auswertung (22. 10. 2021) ist eine Verschlechterung beim komplett gesunden Pausenbrot aufgetreten (von 85,7% auf 80,5%), eine Verbesserung beim gesunden Pausenbrot ohne „grüne Beilage“ (von 9,5% auf 14%), das Ergebnis beim ungesunden Pausenbrot hat sich leicht verschlechtert (von 4,4% auf 4,8%) und beim Fehlen des Pausenbrotes hat sich das Ergebnis auch leicht verschlechtert (von 0,3% auf 0,6%).